Sildenafil (Viagra) wurde 1998 durch das US-amerikanische Pharmaunternehmen Pfizer auf den Markt gebracht. Als neuartiges Medikament wurde es seinerzeit als eine Revolution gefeiert. 2013 ist das Patent für Viagra in Deutschland ausgelaufen. Mittlerweile gibt es die Nachahmerprodukte wie Sildenafil Sandoz. Diese unterscheiden sich in der Wirkungsform von Viagra nicht, allerdings sind sie deutlich billiger, haben eine andere Tablettenform sowie eine andere Farbe.
Um dieses Problem zu vermeiden, kann der Kunde im Online-Shop von Erektion Potenz Potenzmittel kaufen. Da es sich um hochwertige und wirksame Produkte handelt, ist es wichtig, schon auf den ersten Blick Vertrauen aufzubauen. Ein Potenzmittel Kaufhaus wie wir, sind mit unserem Angebot auf bestimmte Produkte spezialisiert, die Auswahl, Bezahlung und der Versand sind diskret und absolut sicher. Zusätzlich zum Angebot verschiedener Potenzmittel sind hilfreiche Informationen über Anwendung, Nebenwirkungen und Dosierung vorhanden. 
35 Millionen Männer haben nach Angabe von Pfizer Viagra schon genommen, davon eine Million in Deutschland. Für die Pharmaindustrie hat sich die Sache auf jeden Fall gelohnt. Etwa 3,5 Milliarden Dollar Umsatz, umgerechnet 2,3 Milliarden Euro, haben die Mittel den Konzernen im vergangenen Jahr beschert. Die größten Erlöse erzielte Viagra (1,8 Milliarden Dollar), gefolgt von Cialis (1,2 Milliarden) und Levitra (517 Millionen).

Fast 20% aller Männer zwischen 30 und 80 Jahren leiden an Impotenz. Laut einer amerikanischen Befragung hat rund die Hälfte aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren Störungen der Potenz bei sich bemerkt. Also ist es ein weitverbreitetes Problem unter Männern.Das Problem nimmt mit dem Alter zu – fast 90% der Männer mit erektilen Dysfunktion sind über 60 Jahre alt.
Das Holz dieses südamerikanischen Baums ist bei uns unter der Bezeichnung Potenzholz bekannt geworden. „Zur Stärkung der Potenz, zur Beseitigung erotischer Verklemmungen oder Traumata, zur Behebung der Unfruchtbarkeit und zur Steigerung des Lustempfindens werden Innenrinde und zerraspeltes Holz von indianischen Medizinkundigen verwendet“, erklärt Dr. Christian Rätsch. In einer Untersuchung an 262 Männern, die zwei Wochen lang täglich ein bis eineinhalb Gramm Muira puama einnahmen, sollen 51 Prozent bessere Erektionen gehabt haben. 62 Prozent der Testpersonen gaben an, das Präparat steigere ihre Lust auf Sex.
Das aus der Rinde des Yohimbebaumes gewonnene und oral angewendete Yohimbin wird ebenfalls bei Erektionsstörungen eingesetzt.[10] Seine Wirkung soll einerseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren auf Blutgefäßen in den männlichen Geschlechtsorganen und andererseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren im Zentralnervensystem zurückzuführen sein. In höherer Dosierung wirkt Yohimbin außerdem an Serotonin-(5-HT)-Rezeptoren. Mit dem Aufkommen der gut wirksamen PDE-5-Hemmer für die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist die Bedeutung des schwach und unzuverlässig wirkenden Yohimbins aber zurückgegangen.[11][12]
Wie wenn man ASS Ratiopharm das den gleichen Wirkstoff wir Aspirin hat in Verruf bringen will. Steckt da Pfitzer dahinter? Gleicher Wirkstoff gleiche Reaktion und mein Nachbar der früher für 4 Viagra ein Schweine Geld hinlegen musste hat mit dem Nachahmerprodukt das Problem für ein ZEHNTEL des Preises einer Viagra das Problem, das medizinische Ursachen hat, behoben. Bisher sind keine anderen Nebenwirkungen aufgetreten die er nicht Schon von Viagra kannte. Und nun? ......
Auch in Apotheken findet man in der Regel rezeptfreie Produkte die die Potenz steigern sollen. Diese dürfen zwar in Deutschland verkauft werden, ihre Wirkung ist aber nicht wissenschaftlich erwiesen. In einigen Fällen können sie aber eine positive Wirkung auf die Erektionsfähigkeit haben. Daher werden solche Medikamente als potenzfördernde oder potenzsteigernde Mittel angepriesen.
Jedoch fällt die Wirkung meist nicht wie gewünscht aus. Viele Internetseiten bieten daher alternative Präparate an. Diese sind oft nicht auf ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit getestet, was die Einnahme sehr risikoreich macht. Im schlimmsten Fall kann sie sogar gesundheitsschädlich sein. Außerdem sind die Anbieterseiten oft als unseriös einzustufen.
Viagra / Sildenafil: Patienten, welche in ihrem Leben verschiedene Potenzmittel verwendet haben, attestieren dem Potenzmittel Viagra die stärkste Erektion auszulösen. Anwender von Viagra berichten darüber hinaus, dass der Wirkstoff Sildenafil oftmals ein leichtes Taubheitsgefühl im Penis auslöst, was neben dem erektionsfördernden Effekt des Medikaments ebenfalls zu einer leicht verzögerten Ejakulation führen kann.

"Haferflocken sind die Geheimwaffe schlechthin. Es gibt eine bestimmte Verbindung im Hafer, die sogenannte Avenacoside. Die führt dazu, dass der Körper mehr biologisch aktives Testosteron produziert. Zusätzlich wird das für die Erektion notwendige Stickstoffoxid positiv beeinflusst. Es bewirkt, dass die Blutgefäße genügend Blut in den Penis transportieren können."
Welches Potenzmittel für Sie das richtige ist kann eventuell erst durch die Einnahme verschiedener Pillen festgestellt werden. Auf jeden Fall darf dies aber nur unter ärztlicher Kontrolle geschehen. Nicht zuletzt ist oft auch der Preis entscheidend. Denn Generika sind günstiger als das Potenz-Urgestein Viagra und wirken genauso gut oder – das ist jedoch individuell verschieden – sogar besser.
Original Viagra steht für Effizienz und Qualität schon seit seiner Entwicklung. Das hat sich bis heute nicht geändert und immer mehr Männer profitieren von der sexualmedizinischen Revolution, die das Potenzmittel ausgelöst hat. Wenn auch Sie Original Viagra online bestellen möchten, können Sie sich von Ihren Erektionsstörungen verabschieden und Ihre Sexualität noch einmal ganz neu entdecken - auch im hohen Alter. Beachten Sie auch unsere medizinischen Informationen für die Wirkungsweise, mögliche Wechsel- und Nebenwirkungen sowie andere Hinweise zum Thema rund um Viagra Original kaufen.
Ebenso wichtig wie die Dosierung der Wirkstoffe ist natürlich die Dauer, in der die gewünschten Effekte ausgekostet werden können. Stets wird dabei der Blutfluss zum Penis beeinflusst, was durch die Hemmung des körpereigenen Enzyms PDE-5 gelingt. Aufgrund der verschiedenen Zusammensetzungen der Medikamente und der unterschiedlichen Inhaltsstoffe gibt es allerdings auch hier klare Differenzen.
Erektionsstörungen sind häufig Symptome anderer Erkrankungen und bedürfen oftmals einer Behandlung, um Folgeschäden auszuschließen. Zu den häufigsten Ursachen der erektilen Dysfunktion zählen medikamentöse Nebenwirkungen (Antidepressiva aus der Gruppe der SSRI, Nikotin), neurogene Störungen, die Peyronie-Krankheit, chirurgische Komplikationen und psychische Störungen.[2][3][4][5][6]
Unsere Versandapotheke hat eine breite Auswahl an Potenzmitteln. Medizinisch gehören diese zur Gruppe der PDE-5-Hemmer und werden zur Behandlung von Erektionsproblemen eingenommen. Zu den Potenzmitteln die Sie kaufen können u.a. Viagra Generika rezeptfrei, Cialis 20mg, Levitra 20mg und Kamagra 100mg - sowohl als Original als auch als generisches Potenzmittel.
Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, welches Produkt Sie von uns bestellen wollen, dann haben Sie hier auch die Möglichkeit, dass Sie sich nähere Informationen über die unterschiedlichen Produkte einholen. Die Medikamente werden auf unserer Homepage genau für Sie beschrieben. Sie bekommen daher nicht nur einen Einblick, welche Wirkung das Produkt auf Ihren Körper hat, sondern auch die Inhaltsstoffe und die genauen Stoffwechselvorgänge werden bei uns angeführt. Bei uns können Sie sich einfach in guten Händen fühlen, denn das Wohl und die Zufriedenheit, unserer Kunden, liegt uns sehr am Herzen und ist unserer oberstes Gebot.
Gestalten Sie Ihr Sexualleben also wieder fast wie neu, entfachen Sie das spezielle Feuer wieder und erleben Sie den bestmöglichen Geschlechtsverkehr. Denn die Potenzmittel können nicht nur die Erektion verstärken, als Bonus obendrauf wird Ihr Penis auch beim Geschlechtsakt durchhalten. Kaufen Sie sich jetzt Viagra, Cialis, Levitra oder Kamagra und erleben Sie aufs neue das Glück.
Sind Erektionsstörungen temporärer Natur, können Sie mit Potenzmitteln oder Potenzkuren dafür sorgen, dass die Potenz gefördert und die Lust wieder gesteigert wird. Während Potenzmittel wie Viagra das Enzym Phosphodiestrase 5 (PDE5) hemmen und so eine Gefäßerweiterung im Schwellkörper bewirken, sorgen rezeptfreie Potenzmittel auf natürliche Weise für eine bessere Durchblutung. Der Vorteil natürlicher Potenzmittel ist hierbei, dass keine Nebenwirkungen wie Glieder- oder Kopfschmerzen auftreten können und nicht lediglich eine künstliche Erektion erzeugt wird, sondern das natürliche Lustempfinden langanhaltend stimuliert wird.

Seit 2006 ist der Wirkstoff unter dem Handelsnamen Revatio auch zur Therapie der idiopathischen pulmonal-arteriellen Hypertonie (Blutdruckanstieg im Lungenkreislauf ohne erkennbare Ursachen) zugelassen. Mit Ausnahme der USA ist der Patentschutz für Viagra in den meisten Ländern abgelaufen, was zu einer Flut von - größtenteils eher minderwertigen - Generika geführt hat.

Ein entscheidender Unterschied der beiden Potenzmittel liegt somit in der Wirkungsdauer und dem Wirkungseintritt. Cialis wirkt sowohl schneller als auch wesentlich länger. Cialis wird daher umgangssprachlich oftmals als "Wochenendpille" bezeichnet. Auch löst Cialis seltener Nebenwirkungen aus. Patienten, welche bereits Viagra oder Cialis eingenommen haben, berichten über eine bessere Rigidität unter Einnahme von Viagra. Das Potenzmittel Viagra von Pfizer ist darüber hinaus etwas günstiger und auch in generischer Form zu wesentlich niedrigeren Preisen erhältlich.
Ob sich ein Patient für Viagra oder Sildenafil entscheidet ist einzig und allein eine Kostenfrage. Das Markenmedikament Viagra existiert wesentlich länger und unterliegt einer größeren Anzahl klinischer Studien. Die Zusammensetzung der Tablette ist immer identisch. Das Generikum Sildenafil ist eine preislich gute Alternative und beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil in gleicher Dosierung wie das Originalmedikament. Je nach Hersteller des Generikums kann das Präparat jedoch z.B. hinsichtlich Füllstoffen variieren. Reagiert ein Patient sensibel auf einen Füllstoff oder weist gar eine Allergie gegen diesen auf, können ungewollte Nebenwirkungen auftreten. Da Füllstoffe in der Regel jedoch in sehr niedriger Dosierung in den Präparaten enthalten sind, ist das Risiko als sehr gering einzustufen.
In unserer World Wide Web-Apotheke aufstöbern gar nicht bloß Tussies die Beauty-Wirkstoffe Ihrer Wahl plus sollen sich ausgiebig über Neuheiten auf dem Markt wie sogar Beauty-Trends belehren. Durch Zuführung von L-L-Arginin gesteigert sich dieser Zustand. Alle Bestellungen vor 12 Uhr werden an dem selben Kalendertag in diskreter Verpackung verschickt. Die Berichtigung Dieser sexuellen Gesundheit bedeutet, dass Die Leser an dem Ziel selbst Ihre langfristige Herzgesundheit tunen. Eine Nahrungsmittel sollten an Kalium, Kalzium, Magnesium, Selen & Zn reich sein. Ein bekanntes plus hoch wirksames organisches Potenzmittel für Kerle ist der Wilde Hafer.
Es gibt inzwischen jede Menge natürliche Potenzmittel für den Mann zu kaufen. Meist auf Internet-Plattformen. Kein Wunder, vielen Betroffenen sind ihre Erektionsprobleme peinlich. Sie möchten nicht einmal mit einem Arzt gegenüber darüber sprechen – und gehen damit eventuell ein hohes Risiko ein. Denn eine erektile Dysfunktion kann unter anderem ein Zeichen für eine Verschlechterung der Blutgefäße und damit ein wichtiges Frühwarnsymptom für Herzinfarkt und Schlaganfall sein, das ohne ärztliche Untersuchung unentdeckt bleibt.
Schwerere Nebenwirkungen sind bei allen Mitteln eher selten und wieder relativ ähnlich zueinander. Nebenwirkungen wie eine anhaltende Erektion, Seh- oder Hörverlust, Bluthochdruck, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen können in seltenen Fällen potenziell bei allen Mitteln auftreten. Vorsicht ist ebenfalls bei der Einnahme anderer Medikament und bei bestimmten Vorerkrankungen geboten. Hier kann es bei der Verträglichkeit zu Unterschieden zwischen den Präparaten kommen, beispielsweise gilt Levitra für Diabetiker als besser geeignet.
Natürliche Potenzmittel sind ein zweischneidiges Schwert: Einerseits eilt ihnen der Ruf voraus, ‚natürlich‘ zu sein und somit auch ‚gesund‘ und ungefährlich. Andererseits ist es den Meisten bekannt, dass man mit natürlichen Potenzmittel  nicht die sofortige Wirkung hat wie mit chemischen Potenzmittel wie Viagra und Co. Grundsätzlich sind natürliche und pflanzliche Potenzfördernde Mittel ungefährlich für Männer, die in relativ guter Gesundheit verkehren. Trotzdem ist ärztliche Beratung ein muss für jedem, dem mit Potenzproblemen kämpft. Die Wirkung bei natürlichen Potenzmittel tritt in der Regel nicht sofort ein, aber bei regelmäßiger Einnahme  ist eine deutliche Verbesserung der Potenz schon nach einigen Wochen merkbar.
×